UZW

 

 

Der Blick über den Tellerrand...

Bronzezeithof in Uelsen (Grafschaft Bentheim)

Auf dem 4000 ha großen Gelände soll mittelfristig ein vollständiges Gehöft der Spätbronzezeit (10. bis 7. Jahrh. v. Chr.) entstehen.
Bisher, d.h. bis 2009, wurden das 20,75 m lange Haupthaus, eine Werkstatt mit Brennholzlager, je eine Back- und Räucherofenanlage sowie ein Kassen- und Funktionsgebäude errichtet.
Auf dem Gelände gibt es noch ein kleines Gräberfeld.
Direkt nebenan befindet sich ein Cafe mit Sanitäranlagen.
Vom 5. April bis 25. Oktober ist der Bronzezeithof an jedem Sonntag geöffnet; Führungen und Aktionen sind jederzeit (auch außerhalb der Öffnungszeiten) buchbar.

Basis für das Gehöft war ein großes Hügelgräberfeld, das 2003 einem Neubaugebiet am Riedberg weichen mußte.
Eine Fläche von ca. 6500 m² wurde in drei Kampagnen 2003 bis 2005 untersucht, und bei diesen Grabungsarbeiten konnten zahlreiche Bürger, der Heimatverein und die Stadtverwaltung für ein Freilichtmuseum begeistert werden, zu dem die Arbeiten 2005 begonnen wurden. Es wurden Eichenstämme und Reet für das Dach verwendet.

Der Bronzezeithof Uelsen wird gemeinsam betrieben von der Gemeinde Uelsen, dem Arbeitskreis Bronzezeithof Uelsen im VVV Uelsen e.V., dem Netzwerk Archae e.V., Ganderkesee, und zahlreichen selbständigen DarstellerInnen und HandwerkerInnen.





weitere Informationen siehe www.bronzezeithof.de

Förderverein Urgeschichtliches Zentrum Wildeshausen  •  Holzhausen 9  •  27793 Wildeshausen
www.uzw-wildeshausen.de - 28.02.2013