Das Urgeschichtliche Zentrum nimmt Fahrt auf….

Die Pläne für die Realisierung eines Urgeschichtlichen Zentrums in Wildeshausen nehmen Gestalt an. Das Informations- und Besucherzentrum soll als Ausgangspunkt für die Entdeckung und Besichtigung der vorgeschichtlichen Denkmäler der Region dienen. Die Ausstellung im Urgeschichtlichen Zentrum wird Einblicke in die Zeit der Entstehung der Jahrtausende alten Grabmäler bieten und deren Hintergründe beleuchten.

Die Wildeshauser Geest ist nicht nur bedeutender Ballungsraum für Großsteingräber in Norddeutschland sondern beherbergt mit dem Pestruper Gräberfeld auch das größte erhaltene Hügelgräberfeld Nordwesteuropas. Archäologische Stätten wie die bronze- und eisenzeitlichen Grabhügel und die jungsteinzeitlichen Megalithanlagen besitzen ein großes touristisches Potential, welches nun durch das dringend erforderliche Urgeschichtliche Zentrum gewürdigt werden sollen.

Im Gelände selbst sind die Sehenswürdigkeiten bereits dank Fahrradrouten und Beschilderungen sowie der Straße der Megalithkultur gut erschlossen. Ein weiterer Ausbau wird vom Förderverein gemeinsam mit den regionalen Kooperationspartner gleichzeitig zur Entstehung des UZW vorangetrieben.

Das Informations- und Besucherzentrum entsteht im Gebäude der alten Feuerwache in Wildeshausen, das neben einem optimalen Standort auch genug Platz für Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

Seite aufrufen

In der geplanten Dauerausstellung können die Besucher archäologische Funde aus den bekannten Fundstellen der Region bestaunen uvm.

Seite aufrufen

Das Urgeschichtliche Zentrum Wildeshausen soll neben Einheimischen und Touristen vor allem Kinder- und Jugendgruppen ansprechen.

Seite aufrufen